Zurück zur Übersicht

Seminar | Nr. B5-86-20

Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien – Perspektive und Rückführung planen?!

Ob eine Rückführung dem seelisch sozialen Wohl von Kindern oder Jugendlichen dient oder nicht, muss von den Fachkräften frühzeitig sorgfältig abgeklärt werden. Bei guter Prognose für eine Rückkehr des Kindes in seine Herkunftsfamilie muss dies schon bei der Planung der Fremdplatzierung einbezogen werden.

Welche Voraussetzungen müssen Herkunftsfamilien erfüllen, damit ein Wiederzusammenleben mit dem Kind oder Jugendlichen gelingt?

Wie lange darf eine Perspektive offen sein? Wie müssen Kontakte zu den Angehörigen des Kindes oder Jugendlichen gestaltet werden? Was müssen Pflegeeltern, was muss die Institution leisten, um eine Rückkehr des Kindes vorzubereiten? Welche Unterstützung und welche Hilfen benötigen Kind oder Jugendlicher und Herkunftsfamilie? In welchen Fällen ist eine Rückkehr auszuschließen, weil sie gegen die Interessen des Kindes verstößt? Wie kann in Konfliktfällen vorgegangen werden?

In der zweitägigen Fortbildung werden fachliche Grundlagen und Kriterien zur Beantwortung dieser Fragen praxisnah vermittelt. Anhand von konkreten Beispielen der Teilnehmenden soll das Thema vertieft werden.

Dozierende

Irmela Wiemann

Seminarbegleitung

Organisatorisches

Kosten150,00 € zzgl. Übernachtung

AbschlussTeilnahmebesheinigung

Termin(e)

20.04.2020 - 21.04.2020

Veranstaltungsort(e)

Schabernack e.V.
Schabernack 70
18273 Güstrow

Impressionen und Feedback von Teilnehmern

  • Impresssion Seminare

    "Ich habe viele neue Anregungen erhalten, die ich gut im Tagesablauf mit Kindern anwenden kann."

    Teilnehmer*in
  • impression Tagung

    "Die einzelnen Vorträge und Fachforen waren sehr passend zur Thematik gewählt."

    Teilnehmer*in
  • impression Kursreihe

    "Das Thema wurde so gut rübergebracht, dass man jetzt voller Eifer in den Alltag startet."

    Teilnehmer*in