Zurück zur Übersicht

Seminar | Nr. B5-140-20

Das Arbeitsfeld Amtsvormundschaften – Zusammenarbeit mit anderen Professionen

Das Seminar richtet sich mit seiner Mischung aus Vortrag, Gruppenarbeit und Reflexion sowohl an die Fachkräfte aus der Amtsvormundschaft der Jugendämter als auch an die Kolleginnen und Kollegen aus dem ASD, der Pflegekinderhilfe, der Jugendhilfe im Strafverfahren und an Kolleginnen und Kollegen der freien Träger.

Vormünder*innen vertreten die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen nicht nur formal rechtlich. Vielmehr nehmen sie im Leben der Mündel die Position einer Bezugsperson ein. Bei der Gestaltung der Perspektive für diese Kinder und Jugendlichen werden die Vormünder*innen immer wieder mit anderen Professionen zusammenarbeiten.

Im Seminar werden die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Arbeit und das Aufgabenfeld der Vormünder*innen dargestellt und auf aktuelle Veränderungen Bezug genommen. In ausgewählten Bereichen wie bspw. dem Hilfeplanverfahren oder der Umgangsgestaltung sollen die Verantwortlichkeiten der Vormünder*innen herausgearbeitet werden. Zudem sollen mögliche oder sogar zwingen vorauszusetzende Kooperationsmöglichkeiten reflektiert werden.

Dozierende

Henriette Katzenstein

Seminarbegleitung

Organisatorisches

Kosten65,00 €

AbschlussTeilnahmebescheinigung

Termin(e)

14.05.2020

Veranstaltungsort(e)

Schabernack e.V.
Schabernack 70
18273 Güstrow

Impressionen und Feedback von Teilnehmern

  • Impresssion Seminare

    "Ich habe viele neue Anregungen erhalten, die ich gut im Tagesablauf mit Kindern anwenden kann."

    Teilnehmer*in
  • impression Tagung

    "Die einzelnen Vorträge und Fachforen waren sehr passend zur Thematik gewählt."

    Teilnehmer*in
  • impression Kursreihe

    "Das Thema wurde so gut rübergebracht, dass man jetzt voller Eifer in den Alltag startet."

    Teilnehmer*in