Zurück zur Übersicht

Seminar | Nr. B2-118-20

Beschweren erlaubt! Beschweren versus Beteiligung in Kindertageseinrichtungen

Kinder sollen an der Gestaltung ihres Alltags mitwirken dürfen und sich bei Sorgen oder Kritik beschweren können.

Beschwerdeverfahren sichern die Rechte von Kindern, die in pädagogischen Einrichtungen leben.

Viele Einrichtungen stehen vor der Aufgabe, Beschwerdeverfahren (weiter) zu entwickeln. Das heißt konkret vorhandene Strukturen und Abläufe und die eigene Haltung in den Blick nehmen. Dieses Seminar stellt verschiedene Beschwerdeverfahren vor und bietet Unterstützung für die erfolgreiche Einführung in unterschiedlichen Einrichtungen.

Fallbeispiele zeigen, wie Beschwerdeverfahren optimal auf die Einrichtung zugeschnitten werden können.

Hinweise zu wichtigen Implementierungsschritten und Lösungsansätze für die typischen Stolpersteine helfen auf dem Weg zum individuellen und gelungenen Entwicklungsprozess.

Inhalte:

  • Beschwerde: Bürde oder Chance?
  • Beschwerdeverfahren entwickeln – Strukturen schaffen – Was passt zu uns?
  • Anforderungen an das Beschwerdeverfahren und die Ansprechpersonen
  • Umsetzungsbausteine und Methoden
  • Rechtliche Grundlagen

Dozierende

Ute Steinmüller

Seminarbegleitung

Organisatorisches

Kosten65,00 €

AbschlussTeilnahmebescheinigung

Termin(e)

24.04.2020

Veranstaltungsort(e)

Schabernack e.V.
Schabernack 70
18273 Güstrow

Impressionen und Feedback von Teilnehmern

  • Impresssion Seminare

    "Ich habe viele neue Anregungen erhalten, die ich gut im Tagesablauf mit Kindern anwenden kann."

    Teilnehmer*in
  • impression Tagung

    "Die einzelnen Vorträge und Fachforen waren sehr passend zur Thematik gewählt."

    Teilnehmer*in
  • impression Kursreihe

    "Das Thema wurde so gut rübergebracht, dass man jetzt voller Eifer in den Alltag startet."

    Teilnehmer*in