Zurück zur Übersicht

Seminar | Nr. Nr. M3-53-20

Wie der kleine Spatz das Laufen lernt – Traumapädagogisches Arbeiten mit Kindern bis 6 Jahren

Dieser Grundkurs trägt dazu bei, Auffälligkeiten und Schwierigkeiten von Kindern einzuordnen und zu verstehen. Es werden grundlegende Kenntnisse der Trauma-Theorie vermittelt und die entwicklungsspezifischen Auswirkungen mit einbezogen.

Traumapädagogik ist für alle Kinder gut und für manche Kinder ganz besonders.

Folgende traumapädagogische Kernpunkte werden Gegenstand im Seminar sein: Kinder brauchen möglichst sichere Orte, von Wertschätzung getragene Beziehungen und Erwachsene, die sie auf dem Weg der Selbstfindung und -entwicklung unterstützen. Ganz besonders wichtig sind diese Kernpunkte für Kinder, die mit früheren oder andauernden traumatischen Lebensumständen. Kinder drücken den absoluten Stress und die Bedrohung, dem/ derer sie (oft ungeschützt) ausgesetzt sind und ihre Angst/ Wut durch auffälliges Verhalten aus. Ein Muster, das so mancher Fachkraft in ihrem pädagogischen Alltag begegnen dürfte.

Im Hinblick auf den Umgang mit den Kindern sind die Erörterung der Möglichkeiten der Traumapädagogik und die Erarbeitung von hilfreichen Methoden Schwerpunkte dieser Fortbildung. Die Praxiserfahrungen der Teilnehmenden werden im Rahmen der Fortbildung mit eingebunden.

Dozierende

Nico Stenger

Seminarbegleitung

Organisatorisches

Kosten95,00 €

AbschlussTeilnahmebescheinigung

Termin(e)

12.10.2020

Veranstaltungsort(e)

Schabernack e.V.
Schabernack 70
18273 Güstrow

Impressionen und Feedback von Teilnehmern

  • Impresssion Seminare

    "Ich habe viele neue Anregungen erhalten, die ich gut im Tagesablauf mit Kindern anwenden kann."

    Teilnehmer*in
  • impression Tagung

    "Die einzelnen Vorträge und Fachforen waren sehr passend zur Thematik gewählt."

    Teilnehmer*in
  • impression Kursreihe

    "Das Thema wurde so gut rübergebracht, dass man jetzt voller Eifer in den Alltag startet."

    Teilnehmer*in