Zurück zur Übersicht

Seminar | Nr. B3-22/22

Eltern unterstützen und beraten im Umgang mit Medien

Der familiären Medienerziehung wird bei Heranwachsenden eine besondere Bedeutung zugeschrieben. Diese kann aber sehr verschieden aussehen, je nach dem elterlichen Umgang mit Medien und ihrer eigenen Haltung zu Medien. Pädagogische Fachkräfte sind hier gefragt, um die Eltern/Erziehungsberechtigten zu informieren, zu beraten und zu beteiligen.

„Medien sind Bestandteil dieses organisierten Alltags. Sie bieten Anlässe der Strukturierung und der Entspannung und können so die Akteure entlasten. Ebenso liefern sie Stoff für Diskussionen, Streit und Polarisierungen.“ (Lange 2007, S.41)

Elternarbeit ist ein wichtiger Teil der Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe. Auf der einen Seite suchen Eltern Rat bei den pädagogischen Fachkräften zum Medienkonsum und Medienumgang ihrer Kinder. Andererseits suchen Sie als Fachkräfte gezielt das Gespräch mit den Eltern, um die familiäre Medienerziehung zu reflektieren. Sie wollen dafür Eltern für die „medialen Bedürfnisse“ der Kinder sensibilisieren und Grundkenntnisse der Auswahl von geeigneten Medienprodukten vermitteln und bekannt machen.

Wie das gelingen kann und welche Themen und Formate für die Elternarbeit in Bezug auf Medienthemen geeignet sind, ist zentral in diesem Seminar.
Auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung gegenüber Medien und der Erfahrungsaustausch ist Gegenstand des Seminars.

Dozierende

Katharina Bluhm

Seminarbegleitung

Katharina Bluhm

Organisatorisches

Kosten80,00 €

AbschlussTeilnahmebescheinigung

Bildungskonzeption M-VModul 2.2

Termin(e)

06.04.2022

Veranstaltungsort(e)

Schabernack e.V.
Schabernack 70
18273 Güstrow

Impressionen und Feedback von Teilnehmern

  • Impresssion Seminare

    "Ich habe viele neue Anregungen erhalten, die ich gut im Tagesablauf mit Kindern anwenden kann."

    Teilnehmer*in
  • impression Tagung

    "Die einzelnen Vorträge und Fachforen waren sehr passend zur Thematik gewählt."

    Teilnehmer*in
  • impression Kursreihe

    "Das Thema wurde so gut rübergebracht, dass man jetzt voller Eifer in den Alltag startet."

    Teilnehmer*in