Zurück zur Übersicht

Seminar | Nr. M2-26-21

Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern Kita-Qualität entwickeln

Kinder haben ein Recht darauf, gesehen, gehört und gefragt zu werden. Sie haben ein Recht auf Beachtung und auf Achtung ihrer Menschenrechte und ein Recht „auf den heutigen Tag“ (J. Korczak).

Kinder gestalten die Welt und die Interaktionen mit Erwachsenen und anderen Kindern aktiv mit. Unsere Aufgabe ist es, die verschiedenen Ausdrucksformen der Kinder aufmerksam wahrzunehmen, ihre Perspektiven zu verstehen, sie gegebenenfalls zu übersetzen und Kinder systematisch an der Entwicklung von Lebens- und Kita-Qualität zu beteiligen.

Bei der Qualitätsentwicklung in Kitas sind viele Akteure beteiligt: Die zentralen Perspektiven von Kindern werden allerdings oft zu wenig berücksichtigt, obwohl sie die eigentlichen Adressat*innen und Nutzer*innen in Kitas sind.

Wie aber kann es gelingen, die Perspektiven und Relevanzen von Kindern systematisch nachzuvollziehen, sichtbar bzw. hörbar zu machen und in Qualitätsentwicklungsprozesse einzuspeisen? Was ist Kindern in der Kita wichtig? Was wünschen sie sich und was brauchen sie, um sich wohl und sicher zu fühlen und sich bilden zu können?

Auf der Grundlage des Methodenschatzes „Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern Kita-Qualität entwickeln“ erhalten die Teilnehmer*innen selbst die Möglichkeit, die Methoden auszuprobieren und zu reflektieren.

Dozierende

Seminarbegleitung

Organisatorisches

Kosten80,00 €

AbschlussTeilnahmebescheinigung

Bildungskonzeption M-VModul 1.1

Termin(e)

29.07.2021

Veranstaltungsort(e)

Schabernack e.V.
Schabernack 70
18273 Güstrow

Impressionen und Feedback von Teilnehmern

  • Impresssion Seminare

    "Ich habe viele neue Anregungen erhalten, die ich gut im Tagesablauf mit Kindern anwenden kann."

    Teilnehmer*in
  • impression Tagung

    "Die einzelnen Vorträge und Fachforen waren sehr passend zur Thematik gewählt."

    Teilnehmer*in
  • impression Kursreihe

    "Das Thema wurde so gut rübergebracht, dass man jetzt voller Eifer in den Alltag startet."

    Teilnehmer*in