Zurück zur Übersicht

Tagung/Fachtag/Kongress | Nr. T4/20

7. Plenum Kinder- und Jugendarbeit M-V Stadt.Land.Flucht. Jugendarbeit mit Perspektive

In Kooperation mit der Hochschule Neubrandenburg und der LAG Kinder- und Jugendarbeit M-V Das Plenum der LAG Kinder- und Jugendarbeit geht ins – verflixte? - siebte Jahr. Zeit für einen Perspektivwechsel:

Erstmals findet die jährliche Netzwerk- und Fachveranstaltung in der Hochschule Neubrandenburg statt – ein Brückenschlag von der Wissenschaft zur Praxis, und zugleich der passende Ort für den Austausch zwischen Neueinsteigern und erfahrenen Akteuren im Arbeitsfeld Jugendarbeit.

Stadt.Land.Flucht - Bleiben oder gehen? Die Frage beschäftigt nicht nur junge Menschen nach dem Abschluss von Schule, Ausbildung oder Studium – sondern ebenso das Arbeitsfeld Jugendarbeit: Wer sind die zukünftigen Fachkräfte in der Jugend- und Sozialarbeit und wie müssen die Rahmenbedingungen sein, damit Mecklenburg-Vorpommern ein „Land zum Leben“ für sie ist? Wie schauen Jugendliche selbst auf ihr Leben, ihr Engagement und ihre Zukunft in M-V? Welche Perspektiven und Beteiligungschancen kann ihnen Jugendarbeit bieten? Welche Gestaltungsmöglichkeiten hat Jugendarbeit im ländlichen Raum und auch in digitalen Lebenswelten? Und welche Perspektiven braucht eigentlich die Jugendarbeit selbst, um nicht perspektivlos in die Zukunft (und die neue ESF-Förderperiode) zu blicken?


Gemeinsam mit Euch, den Fachkräften aus der Kinder- und Jugend(sozial)arbeit sowie Vertreter*innen aus Landespolitik, Hochschulen und Verwaltung wollen wir an diesem Tag zuhören, mitreden und aktiv gestalten.

Ablauf

09:30 Uhr      Ankommen/Begrüßungskaffee

10:00 Uhr      Eröffnung
                        Prof. Dr. Werner Freigang, Hochschule Neubrandenburg

                        Grußwort: Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V        

                        Grußwort: LAG Kinder- und Jugendarbeit M-V

10:30 Uhr       Leben,Engagement und Perspektiven in M-V aus der Sicht junger Menschen
                         Jugendliche kommen zu Wort

11:10 Uhr       Eine Standortbestimmung
                         Regionaler Austausch zu aktuellen Themen

12:30 Uhr       Mittag (für Selbstzahler in der Mensa möglich)

13:15 Uhr       Impulsvortrag
                         Bindungsfaktoren für junge Menschen in ländlichen Räumen
                         Bernd Tscheuschner, Jugendhaus Storchennest e.V., Niepars

14:15 Uhr       Austausch in Arbeitsgruppen

AG 1    Platz da! - Raumaneignung und Beteiligung
            Yvonne Griep, Landesjugendring M-V e.V.

AG 2    Alexa öffne Jugendclub! - Digitale Lebenswelten in der Jugendarbeit
            Katharina Bluhm, Jugendmedienverband M-V

AG 3    #läuftbeidir - Was Jugendliche in ländlichen Räumen hält
            Johanna Hallbauer, Power on e.V., Teterow

AG 4    All Colours are beautiful - Aktionistische Jugendkultur trifft Jugendarbeit
            Michael Steiger, Pfadfinderbund MV (angefragt)

AG 5    FreiRaum - Austausch zu offenen Themen
            Christian Thönelt, Landesjugendring M-V e.V.

15:30 Uhr        Kaffeepause

15:40 Uhr        Blitzlichter aus den Arbeitsgruppen

15:50 Uhr        Verabredungen zur künftigen Arbeit der LAG Kinder- und Jugendarbeit M-V

16:00 Uhr        Verabschiedung

Selbstverständnis der LAG Kinder- und Jugendarbeit M-V

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugend-arbeit in Mecklenburg-Vorpommern (LAG KiJuA M-V) ist eine landesweite Interessenvertretung der Kinder- und Jugendarbeit in M-V.

Die LAG KiJuA M-V versteht sich als Fachgremium. Standards in der Kinder- und Jugendarbeit werden prozesshaft diskutiert, überarbeitet und sich verändernden Lebensrealitäten angepasst.

Die LAG KiJuA M-V strebt einen regelmäßigen Austausch mit jugendpolitischen Verantwortungsträgern und der Wissenschaft an. Die LAG KiJuA M-V nimmt ihren eigenständigen

Dozierende

Tino Höfert
Moderation

Seminarbegleitung

/

Organisatorisches

Kosten25,00 (15,00 für Studierende) €

AbschlussTeilnahmebescheinigung

Termin(e)

Veranstaltungsort(e)

Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg

Impressionen und Feedback von Teilnehmern

  • Impresssion Seminare

    "Ich habe viele neue Anregungen erhalten, die ich gut im Tagesablauf mit Kindern anwenden kann."

    Teilnehmer*in
  • impression Tagung

    "Die einzelnen Vorträge und Fachforen waren sehr passend zur Thematik gewählt."

    Teilnehmer*in
  • impression Kursreihe

    "Das Thema wurde so gut rübergebracht, dass man jetzt voller Eifer in den Alltag startet."

    Teilnehmer*in